Das Gesetz der Gegenseitigkeit - Reziprozität

Die Psychologie der Gegenseitigkeit

Das „Prinzip der Gegenseitigkeit“ nennt sich in der Psychologie „Reziprozität“ und bedeutet vereinfacht gesagt, „Wie Du mir so ich dir“.

In der Kommunikation mit anderen Menschen ist es sehr wichtig nicht nur zu nehmen, sondern auch zu geben, nur dann ist ein Zusammenleben möglich. Wir lernen das von klein auf und motivieren mit dem was wir geben, andere Menschen dazu, selbst auch zu geben.

Die Reziprozität ist ein Tausch von Dingen oder Leistungen. Wir bauen damit Vertrauen auf und somit entstehen Beziehungen. Mit dem entsprechenden Wissen kann man dies positiv einsetzen und einfach mehr geben und seine Mitmenschen damit motivieren auch mehr zu geben.

alle Folgen auf einen Blick

Podcast abonnieren

Den Podcast Dialoge mit dem Unterbewusstsein können Sie ganz einfach und völlig kostenfrei z.B. über Ihr Smartphone, aber auch über Ihren PC oder Mac abonnieren.

Die Dialoge mit dem Unterbewusstsein geben auf unterhaltsame Weise einen Einblick in die Welt des Unterbewusstseins – in die Welt der Psychologie und der Hypnose.

In den psychologischen Folgen werden ich einen Blick auf ansonsten weitgehend verborgene Seiten unserer und Ihrer Persönlichkeit werfen – auf unbewusste Muster in unserer Kommunikation und Motivation, aber auch unserem Wahrnehmen, Fühlen, Denken, Entscheiden und Handeln. Wir werden beleuchten, wie wir Menschen ticken, wie es mit unserer Menschenkenntnis aussieht und auch Schlussfolgerungen für den konkreten Alltag oder ein Coaching daraus ziehen.

Jene Folgen, die sich der Hypnose widmen, bieten Ihnen einen Einblick in die faszinierende Welt, die sich öffnet, wenn wir einen gezielten Blick hinter die Kulissen unserer bewussten Entscheidungen werfen. Was Sie schon immer über Hypnose oder Selbsthypnose, beispielsweise zur Burnout Prävention, wissen wollten – hier erhalten Sie einen Überblick.